Nutzung mobiler elektronischer Geräte an der Freien Waldorfschule Darmstadt

Liebe Schulgemeinschaft,

mit der zum 1.Mai 2019 in Kraft tretenden neuen Hausordnung der Freien Waldorfschule Darmstadt und dem dazugehörigen Merkblatt zur Nutzung mobiler elektronischer Geräte unternimmt die Freie Waldorfschule Darmstadt einen neuen Anlauf in Sachen „Handyregelung“.

Die alte “Handyregelung“ enthielt bereits ein absolutes Handyverbot, welches in der neuen Regelung aktualisiert und gleichzeitig bestätigt wird. Gestützt durch sich verfestigende wissenschaftliche Erkenntnisse und der Tatsache, dass es sich bei den Handys zumeist nicht um Tastenhandys, sondern um Smartphones handelt, wollen wir diese Regelung nunmehr mit SchülerInnen, Eltern und Kollegium aktiv umsetzen.

Diese kleinen Hochleistungscomputer im Hosentaschenformat bestimmen zunehmend den Alltag der Schülerinnen und Schüler. Auch das Schulleben wird beeinträchtigt. In den Pausen werden die Schüler zu „Head-down“-Menschen, statt miteinander zu reden und zu handeln. Schon die sehr Kleinen eifern den Großen nach – und neuerdings auch immer mehr Große den Kleinen. Das Ablenkungs-Potential und der Verlust vieler Fähigkeiten sind riesengroß. Störungen im Unterrichtsgeschehen bis hin zu Täuschungsversuchen bei Klassenarbeiten sind nunmehr an der Tagesordnung.

Der Vorstand des Schul- und Kindergartenvereins hat den Entwurf der Delegation zur Medienerziehung in der Hausordnung verabschiedet. Dieser Vorschlag entstand unter Einbeziehung aller relevanten Gremien der Schule (in der Pädagogischen Konferenz erhielten wir eine 100%ige Zustimmung).

Wir wollen eine gesunde Schule und gehen positiv damit um. Lassen sie uns gemeinsam engagiert dazu betragen, dass diese Regelung greift und lebt. Überprüfen wir uns alle in unserem Umgang mit den digitalen Gerätschaften. Lassen Sie uns ein Vorbild geben für unsere Kinder! Wir werden dadurch nicht zu Außenseitern, sondern zu Vorreitern im Sinne einer gesunden Schule.
Dieses Verbot ist nicht die einzige Antwort der Freien Waldorfschule Darmstadt auf die digitalen Herausforderungen unserer Zeit.

Ergänzend dazu arbeiten wir intensiv an einer Handreichung zur Mediennutzung für die Elternhäuser und an einem Mediencurriculum von den Klassen 1-13 in enger Zusammenarbeit mit dem Lehrerkollegium. In diesem Curriculum werden Kenntnisse, Fertigkeiten und Kompetenzen formuliert, welche die Schülerinnen und Schüler am Ende ihrer Schullaufbahn befähigen sollen, in der Welt von heute zu navigieren und gut zurecht zu kommen. Dabei wird Anwendungswissen (Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationen) im Lehrplan stehen, aber auch Erziehung zur Medienmündigkeit durch praktische Medienprojekte und ein bewusster Umgang mit den digitalen Möglichkeiten.

Ihre Delegation zur Medienerziehung
Catherina Gilles, Peter Schönhöffer, Georg Truxa

PDF- Download des Merkblattes.

Diese Seite ist nur für Mitglieder des Waldorfschul- und Kindergartenverein Darmstadt e.V. Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen